Medizinische Labore - ADVITEC

Medizinische Labore

Sie wissen, was Aliquot, ddW oder PCR-Mastermix bedeuten? Dann arbeiten Sie höchstwahrscheinlich in der Medizintechnik oder direkt in einem medizinischen Labor. Wir Softwareentwickler von ADVITEC haben nicht zu diesem ausgewählten Kreis gezählt. Rund vier Jahre nach Beginn unserer intensiven Zusammenarbeit mit einem renommierten Institut für medizinische Genetik, das molekulargenetische DNA-Analysen von Patientenproben durchführt, die über das Polymerase-Ketten-Verfahren (PCR) aus Patientenproben gewonnen und anschließend mit weiteren gentechnischen Verfahren bearbeitet, sequenziert und analysiert werden, beherrschen wir nicht nur die Laborsprache fließend, sondern bewegen uns sicher durch die hochkomplexe Anforderungswelt biologischer und medizinischer Labore.

Die von ADVITEC entwickelte Applikation „Metis“ bildet sehr spezifische, medizinische Vorgänge ab.

© lightpoet / Fotolia.com

Die von ADVITEC entwickelte Applikation „Metis“ bildet sehr spezifische Vorgänge wie das Verteilen der Menge einer Hauptprobe auf mehrere Teilproben (Aliquotierung), die Vervielfältigung von DNA (Amplifikation), die Auswertung der Ergebnisdateien der Sequenzanalyse und letztendlich die Erstellung und Archivierung detaillierter, aussagekräftiger Befunde zu den untersuchten Patientenproben unter bestmöglicher Berücksichtigung aller organisatorischen und logistischen Aspekte in Software ab. Vorgabe war dabei, die Prozesse im Labor durch IT-Unterstützung zu standardisieren, um dadurch mehr Transparenz und eine größere Effizienz in die praktischen Abläufe zu bringen.

Doch mit der Messkomponente (Erfassung und Archivierung der Messwerte) und der Kontrollkomponente (Verarbeitung und Auswertung der Messdaten, Probenmanagement sowie Abrechnung) ist der Einsatz von Informationstechnologie im Labor nach dem Verständnis von ADVITEC keineswegs ausgereizt. Die Entwicklung einer hochflexiblen Schnittstelle bringt Intelligenz in die Datenerfassung und -auswertung. Denn skriptbasierte Befehle ermöglichen sogar die IT-gestützte Robotersteuerung und damit die Integration der IT in labortechnische Herstellungsprozesse, die bislang isoliert waren. Kurz: Sie bilden eine Produktionskomponente.

IT-gestützte Robotersteuerung für medizinische Labore

© mickey hoo / Fotolia.com

Das Ziel von ADVITEC ist die Entwicklung eines modular aufgebauten, universellen Informations- und -managementsystems für chemische, biologische, physikalische und insbesondere medizinische Labore, das flexibel an individuelle Vorgaben anpassbar ist und folgendes Leistungs- und Funktionsspektrum umfasst:

  • Analyse der Arbeitsabläufe im Labor und deren bestmöglicher Übertragbarkeit in IT
  • ProbenerfassungZuordnung des Untersuchungsauftrags
  • Maskenbasiertes Auslesen der Extraktionsdaten
  • Ansteuerung und Steuerung der Roboter für technische Verfahren wie PCR und Analyseprozesse wie Sequenzierung
  • Unterstützung von MTAs durch grafische Bildschirmassistenten
  • Erfassung und Archivierung von Befunden
  • Erfassung und Auswertung von Kennzahlen zur Weiterverwendung in Abrechnungsmodulen
  • Automatisierte Chargenproduktion basierend auf Rezeptur-Templates
  • Material- und Lagerbestandsverwaltung

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Medieninformatiker Cosmin Jurma - Software Engineer und Spezialist für Agile Softwareentwicklung

Cosmin Jurma

Anschrift 
ADVITEC Informatik GmbH
Schweizer Str. 3 a
01069 Dresden
Telefon 
+49 351 65262-0
Fax 
+49 351 65262-11
Kontaktformular

.