Zum Hauptinhalt springen

Einführungsanalyse für das KONSENS-Verfahren StundE in Baden-Württemberg

KONSENS steht für die bundesweite Vereinheitlichung der Software für das Besteuerungsverfahren. Baden-Württemberg will in dieser Initiative das eingesetzte Verfahren StEAV durch das KONSENS-Verfahren StundE (Stundung und Erlass) ersetzen. Neben einer Analyse und einer Bedarfsermittlung zum Betrieb des neuen Verfahrens ist eine grobe Ressourcenschätzung gefordert.

ADVITEC wird mit der Erhebung der für die Analyse erforderlichen Daten und Informationen beauftragt. Dabei sind folgende Aspekte zu betrachten: die Verfahrensablösung und Datenmigration StEAV, Einrichtung und Betriebs von StundE, die gegebenenfalls in den Finanzämtern anzupassenden Prozesse sowie Anwenderschulungen. Die im Hinblick auf Personalaufwand und Zeit erforderlichen Ressourcen gilt es zunächst grob zu schätzen. Gewünschtes Ergebnis nach Abschluss der engen Zusammenarbeit mit den Verfahrensverantwortlichen ist eine Analyse in Berichtsform.

ADVITEC-Leistungen

  • Erfassen der IST-Situation mittels Workshops und Interviews unter anderem mit Vertretern der Fachseite, der Anwendungsentwicklung, des Betriebs, des Testteams, des Schulungsteams sowie Mitarbeitern der Zentralen Schulungsumgebung (ZSU)
  • Erheben von Anforderungen für den Betrieb von StundE mit dem genannten Personenkreis
  • Konsolidieren der Sachverhalte und Festlegen von Vorgehensoptionen
  • Fortlaufende Abstimmungen mit den Verfahrensverantwortlichen zur Erarbeitung des Vorgehenskonzepts
  • Grobe Ermittlung der personellen und budgetären Aufwände für die Einführung und den laufenden Betrieb von StundE auf Basis des Vorgehenskonzepts
  • Entwickeln einer Zeitplanung unter Berücksichtigung einer Pilotierung
  • Verfassen des Analyseberichts als abstimmungsfähigen Entwurf
Besonderheiten/zusätzliche Leistungen

Die weitgehend eigenverantwortlich vom ADVITEC-Mitarbeiter ausgeführten Tätigkeiten erlaubten tiefe Einblicke in den Fortschritt der Analyseerstellung. Sie beinhalteten das Verfassen regelmäßiger Statusberichte für das Finanzministerium.

BEREICH

Finanzen

Kunde

Finanzverwaltung Baden-Württemberg, OFD Karlsruhe, Landeszentrum für Datenverarbeitung

Zeitraum

11/2018 – 04/2019

Sie haben Fragen?

Kontaktieren sie uns!

Susanne Kroh
Managerin Marketing & Vertrieb
+49 351 65262 - 22